Kampf dem Plothole: Wie du als Autor vom Todesstern lernen kannst

Lesezeit: 1

Plotholes gibt’s in nahezu jedem fiktiven Werk. Sie zu vermeiden ist praktisch unmöglich. Wie es trotzdem geht und warum ein Plothole in deinem Roman noch kein Showstopper sein muss, erfährst du in meinem neuesten YouTube-Video.

Wenn es euch gefallen hat: Comment, Like, Subscribe!

Kommentar (1)

  1. Christina

    Ich gestehe, ich bin ein Fan von »Rogue One«. Der Film mag zwar ein paar Plotholes haben, aber er hat zumindest einen Plot. Was man vom aktuellen Star Wars Films nicht behaupten kann. Der ist nur eine schlechte Kopie von Episode V. So schlecht das mein Mann als großer Star Wars Fan nur einmal ins Kino gegangen ist.

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.