Schlagwort Archiv: SF

Wer ist eigentlich dieser „Perry“?!

Lesezeit: 1

Perry – Wer? Man kann nun nicht behaupten, dass ich zu wenig von PERRY RHODAN erz├Ąhlen w├╝rde, wenn der Tag lang ist. Und nun darf ich das ganz offiziell und wurde sogar von h├Âchster Stelle – der Redaktion im heiligen Rastatt – dazu beauftragt. In der ersten Folge unserer neuen Webserie „PERRYVERSUM“ machen wir (wie man unter Journalisten sagt) den Trichter mal ganz weit auf und erkl├Ąren selbst dem uninteressiertesten: Wer ist eigentlich dieser Kerl in dem altmodischen Helm?

Den Link zum Kanal der PERRY RHODAN-REDAKTION gibt’s hier. Ich w├╝rde mich freuen, wenn ihr ihn abonniert!

PERRYVERSUM: Der Trailer zu meinem j├╝ngst enth├╝llten Geheimprojekt.

Lesezeit: 1

Man k├Ânnte denken, dass ich an dieser Stelle nur noch YouTube-Videos teile, dabei hab‘ ich noch so viele spannende Romanprojekte in der Pipeline. Alas, hier ist der Trailer zu einem kleinen Geheimprojekt, das am Montag das Licht der Welt erblicken durfte: Zumindest was YouTube betrifft, darf ich mich jetzt offiziell als das „Gesicht“ von PERRY RHODAN betrachten,

Den Link zum Kanal der PERRY RHODAN-REDAKTION gibt’s hier. Ich w├╝rde mich freuen, wenn ihr ihn abonniert!

Ein Termin f├╝r Koshkin – mein Romanerstling erscheint 2018 bei Atlantis

Lesezeit: 2 Min.

Nur eine grafische Spielerei. NICHT das sp├Ątere Cover!

Es ist schon eine endlose Geschichte mit meinem Roman-Erstling, den ich 2014 im Rahmen eines Schreibkurses geplottet und in den folgenden Monaten zu Papier gebracht hatte. Die feste Zusage eines Verlages zur Ver├Âffentlichung hatte ich schon und es galt nur noch abzuwarten, bis der Verleger mir einen Vertrag zukommen l├Ąsst.┬áDoch dann kamen die Dinge anders. Der To-Do-Stapel besagten Verlegers wurde ohne dessen Verschulden immer gr├Â├čer. Mein „Koshkin“ wanderte immer weiter nach unten, bis ich selbst daran zweifelte, dass der Roman je das Licht der Welt erblicken w├╝rde.

Mir selbst kamen andere Dinge in die Quere, privat wie beruflich. Pl├Âtzlich ergab sich mir die Gelegenheit, bei den Serien Perry Rhodan-Arkon und Maddrax mitzuschreiben. Auch die Arbeit unter anderem an meinem eigenen YA-Romanprojekt „Tatort: Gestern“ (Arbeitstitel) lie├č „Koshkin“ immer wieder ans Ende meiner Priorit├Ątenliste wandern.

Ganze drei Jahre lag das fertige Manuskript unbeachtet auf einer Festplatte und sammelte dort digitalen Staub an. Bis sich, endlich, vor einigen Wochen wieder etwas tat. Ein neuer Verlag ist zwischenzeitlich auf den Plan getreten.┬áDer Verlagsvertrag ist tats├Ąchlich unterschrieben, das Manuskript nochmal ├╝berarbeitet und verschickt. Sicher kommt jetzt nochmal eine Heidenarbeit wegen Lektorat und Korrektur auf mich zu, aber zun├Ąchst hei├čt es zur├╝cklehnen und den Erfolg genie├čen.┬áDas hei├čt, eine Sache darf ich schon tun: Die Werbetrommel r├╝hren. Guido Latz hat’s erlaubt.

„Koshkin und die Kommunisten aus dem Kosmos“ (um einstweilen zum urspr├╝nglichen Arbeitstitel zur├╝ckzukehren) erscheint am 30.04.2018 als Hardcover, Softcover und eBook im renommierten Atlantis-Verlag. Damit bin ich bei der Verlagsheimat meines hoch gesch├Ątzten Kollegen und DSFP-Preistr├Ąger Dirk van den Boom untergekommen, was mich nat├╝rlich besonders gl├╝cklich macht. Das hei├čt, dass demn├Ąchst diverse gemeinsame Con-Anreisen anstehen k├Ânnten.

In meiner noch immer jungen Schriftsteller-Karriere ist dies ein weiterer Meilenstein, auf den ich viele Jahre hingearbeitet habe: Das erste gedruckte, professionell verlegte, gebundene Buch aus meiner Feder. Damit permutiere ich ab April vom Nur-Heftromanautor zum „richtigen“ Romanautor. Es war ein weiter Weg, auf den ich nicht ohne Stolz zur├╝ckblicke.

├ťbrigens: Zwischen Januar und M├Ąrz schreibe schreibe ich „so nebenher“ noch zwei B├Ąnde f├╝r Dirks Serie „Rettungskreuzer Ikarus“, die ebenfalls bei Atlantis erscheint. Mehr dazu in K├╝rze.

Die Facebook-Seite des Atlantis-Verlages findest Du hier!